German
English (United Kingdom)

Hafen- und Flughafenärztlicher Dienst

Über den Partner

Das Hamburg Port Health Center (HPHC) ist Teil des Instituts für Hygiene und Umwelt, eines Landesbetriebs der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV).

Das HPHC nimmt hoheitliche Aufgaben wie Inspektionen der in Hamburg einlaufenden Schiffe hinsichtlich Hygiene und Trinkwasserqualität, Impfungen an Bord und Beratung der Schiffsleitungen bei Seuchenausbrüchen wahr.

Die Mitarbeiter des HPHC, zu dem neben dem Hafen- und Flughafenärztlichen Dienst auch das Impfzentrum der Freien und Hansestadt Hamburg gehört, sind zusätzlich eingebunden in verschiedene Forschungsprojekte der Weltgesundheitsbehörde und der Europäischen Union.

Im Rahmen des von der EU geförderten Shipsan Projekts und der Joint Action Healthy GateWays untersucht das HPHC in Kooperation mit weiteren Mitgliedstaaten die mit grenzüberschreitendem Verkehr verbundenen Gesundheitsrisiken, evaluiert vorhandene Kapazitäten an Grenzübergängen und entwickelt Maßnahmen zur Verhinderung und Eindämmung grenzüberschreitender Gesundheitsrisiken.

Rolle im Projekt

Das HPHC berät das Projektteam von e-healthy ship zu inhaltlichen Aspekten der Gesundheitsplattform.

Darüber hinaus unterstützt das HPHC die Öffentlichkeitsarbeit  durch Verbreitung der Projektergebnisse im Arbeitskreis der Küstenländer für Schiffshygiene (AkKÜ).

Ansprechpartner

Hamburg Port Health Center (HPHC)
Hafen- und Flughafenärztlicher Dienst
Beltgens Garten 2
20537 Hamburg
→ Webseite

Dr. Martin Dirksen-Fischer
Tel.: +49 (40) 42845-2202
→ E-Mail