German
English (United Kingdom)

Tschüß 2019, hallo 2020!

Ein weiteres gemeinsames e-healthy ship-Projektjahr neigt sich dem Ende zu.

Dies nehmen wir gerne zum Anlass, um sowohl auf die erreichten Meilensteine 2019 zurückzublicken als auch einen Ausblick auf 2020 zu geben.

  • Die Anforderungen an die zu entwickelnde und nächstes Jahr in der Praxis zu erprobende Software wurde von den Projektpartnern im Laufe des Jahres immer weiter präzisiert – auch dank der Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern. Dabei hat sich eine Zweiteilung der Software als sinnvoll herausgestellt.
  • Einen Teil der Software erstellt der Projektpartner Hanseaticsoft, der bereits Mitte des Jahres eine e-healthy ship-Testinstanz für den Einsatz an Bord eingerichtet hat. Die Instanz wurde von den Partnern fleißig im Hinblick auf Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität überprüft; zahlreiche Optimierungen konnten bereits vorgenommen werden. Letzte Änderungen sollen bis zum Jahresbeginn 2020 umgesetzt sein.
  • Der zweite Teil der elektronischen Gesundheitsplattform besteht aus der E-Learning-Umgebung für die Crew an Bord. Diese Leistung musste gesondert ausgeschrieben werden, was sich als komplex und zeitintensiv erwies. Der in Folge dessen beauftragte Dienstleister widmet sich seit Herbst 2019 der Ausgestaltung der Moodle-Lernplattform und nimmt aktuell letzte Anpassungen an Technik und Layout vor.
  • Der Projektpartner ZfAM hat zeitgleich die Gesundheitsinhalte für die E-Learning-Plattform entwickelt und gemeinsam mit dem IVDP entscheidend vorangebracht. Unter anderem wurden Tagestipps zu den Themen Fitness, Schlaf und Ernährung für einen Zeitraum von drei Monaten aufbereitet.
  • Darüber hinaus wurden wichtige Rahmenstrukturen für das Projekt gesichert – hier zu nennen sind beispielsweise datenschutzrechtliche Aspekte, ein zweiter Ethikantrag oder Beschaffungen von Bildschirmen und Sportgeräten seitens Reederei Döhle und Reederei Roth für die Durchführung der Interventionsphase.
  • Apropos Interventionsphase: Im Jahr 2020 wird sich alles auf die Durchführung der erneuten Seereisen konzentrieren. Die Aufenthaltsorte der einzelnen Testschiffe werden daher bereits aufmerksam verfolgt. Wir halten Sie auf dem Laufenden und informieren Sie, wenn es wieder an Bord geht.
  • Noch am Rande: e-healthy ship hat sich auch in diesem Jahr wieder der Fachöffentlichkeit präsentiert – im Rahmen des 15. International Symposium on Maritime Health (ISMH) sowie beim Sommer des Wissens der Uni Hamburg im Juni 2019.

Wir würden uns freuen, wenn Sie Informationen zum Projekt teilen und Zwischenergebnisse über Ihre Kanäle streuen. Bei der Aufbereitung von Material oder Texten stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Anschließend bleibt uns noch Folgendes zu wünschen:
Frohe Weihnachten und auf ein tolles neues Jahr 2020!